Mr. & Mrs. Feelgood

Info

Wir haben für dich das Mr and Mrs Feelgood besucht, das sehr zentral am Karlsplatz hinter der Technischen Universität Wien im 4. Bezirk liegt. Es ist daher also ideal für eine kurze und gute Mittagspause.

Eat Smart, feel good!

Mr & Mrs Feelgood haben sich zum Ziel gesetzt, Fastfood neu zu definieren, denn es muss schließlich nicht immer nur fettig sein und schwer im Magen liegen. Hier bekommst du schnell was du bestellt hast und wirst mit gesunden, nährstoffreichen Gerichten verwöhnt, die sättigen und trotzdem ein leichtes Bauchgefühl bescheren.

Der Slogan des Restaurants ist also Programm. Das Essen war gesund (daher smart) und wir haben uns anschließend richtig gut gefühlt.

Und wenn sie schon eine gesunde Ernährung mit ihrem Konzept in den Mittelpunkt stellen, kann das Stichwort vegan natürlich auch nicht weit weg sein. Du findest daher in der Speisekarte einige rein pflanzliche Gerichte und kannst sie entweder an einem der Tische im Café-Bistrot selbst und draußen im Schanigarten genießen oder auch mitnehmen. Das Bistrot hat nur bis maximal bis 15.30 Uhr geöffnet ist und bietet neben der normalen Speisekarte auch ein wechselndes und sehr günstiges “Studentenfutter” an und lädt sonst sowohl zum Frühstück als auch zum Mittagessen alle ein, die sich nach einer gesunden Mahlzeit sehnen.

Die Frühstückskarte enthält ein veganes Gericht, ein Porridge, du wirst aber auch fündig, indem du aus den einzelnen Komponenten u.a. ein Avocadobrot oder einen Chiaseed-Pudding wählen kannst.

Beim Mittagessen ist die rein pflanzliche Auswahl größer und zudem gibt jede Woche eine neue Wochenkarte, die durch günstigere Gerichte besticht. Du hast sogar für +2 Euro die Möglichkeit, dein Hauptgericht mit einer Suppe oder Salat als Vorspeise zum Menü upzugraden.

Da wir beide gutes vietnamesisches Essen sehr schätzen, haben wir uns natürlich gefreut zu erfahren, dass Mr & Mrs Feelgood eine Kooperation mit An’s Kitchen hat. Bei uns war die Auswahl also ganz easy und so haben wir uns eine vegane Pho und einen Glasnudelsalat bzw. eine Bowl schmecken lassen. Dazu gab’s selbstgemachten Eistee und als Nachspeise einen veganen Zitronenmuffin.

Es war alles sehr köstlich! And we did feel good!

Mr Feelgood selbst hat im Service durch seine freundliche Art sehr zum Wohlfühlfaktor beigetragen.

Unser Fazit: Wenn du dich nach einer gesunden Mahlzeit sehnst, die dich nährt und im Anschluss nicht in den Sessel drückt, wirst du hier fündig. Und da das Café-Bistrot mit seinen Öffnungszeiten und dem StudentInnen-Angebot wohl für diese Zielgruppe insbesondere ausgelegt ist, ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut fair.