Veganes Kürbisgemüse

Im Herbst ist Kürbiszeit. Egal ob Butternuss, Spaghettikürbis oder der Klassiker Hokkaido, wir lieben sie alle! Aber Kürbisse sind nicht nur besonders lecker, sondern sie liefern uns auch viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe und sättigende Ballaststoffe.

Es muss aber nicht immer ein aufwändiges Rezept sein. Wir mögen besonders gerne Ofengemüse in den verschiedensten Variationen und diesmal haben wir eine herbstliche Version mit Kürbis gezaubert.

DSC04487 (2)

Zutaten für 2 Personen:

  • 500g Hokkaido Kürbis
  • 200g Tofu geräuchert (ca. die Hälfte)
  • 150g Kichererbsen – aus der Dose abgetropft
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 TL Curry-Gewürz
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • 1 halben TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Anleitung:

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Kürbis gegebenenfalls waschen, dann am besten zuerst in Spalten schneiden und dann würfeln. Die Kichererbsen abtropfen lassen, den Tofu in kleine Würfel schneiden und die Zwiebel grob zerkleinern (entweder vierteln oder achteln). Das gesamte Gemüse in eine ofenfeste Form geben, die Gewürze und das Öl darüber verteilen und gut vermengen. Dann ab in den Ofen damit und jeweils nach 15 und 30 Minuten einmal durchmischen, damit sich das Gemüse nicht am Boden anlegt. Nach ca. 40 Minuten sollte das Gemüse gar sein und fertig zum Genießen.

DSC04493 (2)

Mahlzeit!