Karim

Es war einmal ein Künstler, der als Designer arbeitete, der dann aber lieber kochen wollte, und das nicht einfach irgendwie, sondern kochen wie ein Künstler. Also kochte er einmal im Monat für 40 Künstler, Musiker und Freunde und es war jedesmal eine große Party. Das machte ihm mehr Freude als Designen, und weil er auch gerne reist, baute er sich eine hypermobile Küche, gas- und batteriebetrieben, mit der er bis zu 30 Personen überall auf der Welt bekochen kann.

Mehr Infos zu Karim gibt’s hier.

Meine Beiträge:

Kalte Power-Suppe für den Sommer

Die Gurke schälen, die Avocado aushöhlen und anschließend die Kirschtomaten und Sojasprossen waschen.

Gurke, Avocado und Kirschtomaten mit Vegavita Seidentofu und einem Schuss Limettensaft im Mixer auf höchster Stufe mixen.

Dessert Klassiker

Beeren waschen, Stängel entfernen und schneiden.

In einer Schüssel den Seidentofu mit braunem Zucker und Vanillepulver cremig rühren und mit Zitronensaft abschmecken.

Sommer Hot Pot

Spargel schälen und in Salzwasser kochen. Zwiebeln schälen, klein hacken und mit Miso Paste in einen Topf geben.

Die Fisolen vorbereiten und beide Enden abschneiden. Gekochte Kidney-Bohnen vorbereiten. Anschließend Fisolen und Bohnen mit Miso Paste im Topf mischen.

Safran, Salz und Pfeffer hinzufügen und Limettensaft im Topf vermischen.

Power Shake

Die Bananen schälen und den Seidentofu gemeinsam mit allen Zutaten in den Mixer geben. Zitronensaft hinzufügen und den Inhalt des Mixers auf höchster Drehzahl zerkleinern.

Sizilianischer Salat

Gurke schälen und gemeinsam mit Tomaten und Pfefferoni klein schneiden. Knoblauch und Basilikum hacken.

Knoblauch und Öl in einen tiefen Teller geben.

Mit einem Löffel Tofubällchen aus Vegavita Seidentofu formen. Tofubällchen mit Öl und Knoblauch marinieren und mit Basilikum abschmecken.

Soja-Spinatstrudel mit Karottensalat

Rote Bohnen und Käferbohnen über Nacht einweichen lassen und anschließend kochen. Granulat  für 5-10 Minuten in heißer Gemüsebrühe einweichen lassen.

Zwiebeln, Oliven, Tomaten, Chili und Petersilie kleinschneiden, sowie den Spinat auftauen und erhitzen.

Tipp: Um Zeit zu sparen, können auch Bohnen aus der Dose genommen werden (anstatt diese über Nacht einzuweichen).

Veganes Moussaka

Sojaschnetzel für 5-10 Minuten in heißer Gemüsebrühe einweichen.

Währenddessen Zwiebeln und Kartoffeln schälen. Anschließend Auberginen und Kartoffeln in Scheiben schneiden.

Tomaten mit Zwiebel, Tomatenmark und Knoblauch zu Tomatensauce verarbeiten. Sojaschnetzel der Tomatensauce beifügen.

Avocado Schoko-Mousse mit Mandeldrink

Avocados längs halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aushöhlen. Das Fruchtfleisch zusammen mit Agavendicksaft, Mandeldrink, Kakaopulver und Zimt im Mixer vermengen. Je nach Konsistenz der Avocado zwischen 2 und 5 EL Wasser beimengen.

Veganer Wurstsalat

Zwiebeln, Paprika und Schnittlauch kleinschneiden.
Käferbohnen aus der Dose abtropfen lassen. Vegavita Aufschnitt Extra zu kleinen Röllchen drehen.

Tomaten-Senf-Tarte

Ofen auf ca. 180°C vorheizen.

Lauch klein schneiden und mit Vegavita Frischecreme Schnittlauch, Sojasahne und Dijonsenf vermengen. Mit Thymian, Schnittlauch, Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell mit Maisstärke binden.

Blätterteig auf Blech ausrollen und mit  Creme-Mischung bestreichen.

Vegane Paella

Tomate, Paprika, Lauch, Fenchel, Knoblauch und Zwiebel klein schneiden und kurz in der Pfanne anbraten.

Vegavita Tofu geräuchert würfeln und zusammen mit den Kirschtomaten kurz in der Pfanne anbraten.

Pho

Gemüse waschen und Paprika, Jungzwiebeln, Karotten, sowie Tofu in kleine Scheiben schneiden.
Die Zwiebeln halbieren, mit Nelken spicken und goldbraun anbraten. Dann einen Teil der Karottenscheiben hinzugeben und auch anbraten lassen.
Einen Liter Wasser hinzu gießen und zusammen mit 3 Sternanis, 2 Zimtstangen, Salz und Pfeffer für ca. 20 Minuten kochen lassen.

 

Hummus in Melanzaniröllchen

Das Pitabrot kurz antoasten.
Die Melanzani in dünne Scheiben (ca. 0,5 cm) schneiden und in Olivenöl anbraten. Anschließend die Scheiben auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Scheiben dann mit Humus bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen, einrollen und mit Kresse dekorieren.

Tabouleh

Bulgur in einem Liter Salzwasser bissfest kochen, dann kurz mit kalten Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
Die Tomaten, Jungzwiebeln, Petersilie und Minze klein schneiden.
Die Paprika im Ofen ca. 20 Minuten bei 180 Grad garen und gelegentlich wenden, bis die Schale gebräunt ist.

Die Paprika dann aus dem Ofen nehmen, und in einem geschlossenen Behälter in den Kühlschrank stellen.

Grünkernlaibchen

Die Käferbohnen in 1 Liter Wasser ohne Salz kochen (da die Bohnen sonst hart bleiben). Nach dem Kochen abtropfen lassen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Zwiebeln und Gurke klein würfeln und in einer Schüssel mit den Bohnen vermischen.

Die Grünkern-Laibchen nach Packungsvorgabe zubereiten.

In einer Schale mit einem Schneebesen 1 EL Senf mit 3 El Essig vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen und dann 6 EL Olivenöl hinzugeben. Die Marinade über die Gemüsemischung gießen und im Kühlschrank ca. 15 Minuten ruhen lassen.

Vegane Panna Cotta

Marillen blanchieren, klein schneiden und mit 80 g Zucker einkochen. Dann für ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Kokosmilch zusammen mit Vanilleschoten und ca. 3 EL Zucker erhitzen. Nach den Kochen vom Herd nehmen und Chia-Samen einrühren.

Grüne Smoothies: Pflanzengrün aus dem Mixer

Einfacher geht Kochen fast nicht. Man nehme eine Hälfte Blattgemüse, eine Hälfte Obst, etwas Wasser und zerkleinert die Zutaten in einem Mixer. Fertig ist die Formel für die pürierte Vitaminbombe. Der Experimentierfreude sind dabei keine Grenzen gesetzt. Gut eigenen sich Zutaten wie zum Beispiel Salat, Babyspinat, Gurken und Lauch. Kräuter wie Petersilie, Basilikum, Brennnessel oder …

Walnuss-Tofu Burger

Ofen vorheizen (Umluft: 180°C) und Erdäpfel waschen. Kartoffeln einmal der Länge nach durchschneiden und die Hälften dann in dicke Scheiben schneiden.

In einer Schüssel das Öl mit dem Salz verrühren, Kartoffeln zugeben und gut durchmischen. Kartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 15 Min garen.

Zwiebel und Paprika in Runde Scheiben schneiden und den Tofu anbraten.

Spinat-Quiche mit Cashews und Leberkäse

Mehl und Margarine mit etwas Wasser zu einem Mürbteig verkneten und ca. 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

Cashews kurz anrösten und  beiseite stellen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in der Pfanne mit etwas Margarine anbraten. Den Spinat hinzugeben und ebenfalls anbraten. Leberkäse zerbröckeln und mit Zwiebeln, Knoblauch und Spinat zu den Cashews geben.

Die Zutaten in der Schüssel vermengen und mit Gewürzen abschmecken.

Curry mit Kokosmilch

Reis kochen (Wasser zum Kochen bringen, dann Salz und Reis dazugeben und auf kleiner Stufe ca. 15-20 fertig dünsten).

Zwiebel mit Kreuzkümmel anbraten und Currypulver sowie Kokosmilch dazu geben.

Apfel und Zucchini schneiden und in die Bratpfanne geben

Tofu in Würfel schneiden und mit Sesamöl scharf anbraten.

Apfel-Gröstl

Erdäpfel kochen, sodass sie noch leicht fest sind, und anschließend die Schale entfernen und Würfeln.

Äpfel entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden.

Vegavita Bratwürstl in Stücke schneiden und mit den Äpfeln in einer Pfanne anbraten und würzen.