Artemis

Essens-Allrounderin, dreht sich doch bei ihr fast alles um Gaumenfreuden:
Ob bei ihrem eigenen Design Label „Servas Gschaeft!“, wo’s auch Punschkrapfen-Seifen im Sortiment gibt, oder beim Kuchenkino, einer monatlichen Veranstaltungsreihe in Kombination aus Überraschungsfilm und dazu passendem Kuchen, wo auch immer mindestens eine vegane Variante dabei ist.

Meine Beiträge:

Vietnam Delicious

Der Name sagt schon alles. Beim Vietnam Delicious gibt es delikates vietnamesisches Essen. Ich habe schon oft hier bestellt und war immer zufrieden. Die vegane Auswahl ist groß und außerdem deutlich gekennzeichnet. Als frische und fruchtige Vorspeise kann ich den Mangosalat mit Kräutern und Erdnüssen empfehlen. Auch der Krautsalat ist sehr geschmackvoll. Als Hauptspeise fällt …

Xin Chao

Wenn ich vietnamesisch bestellen will, dann mache ich das für gewöhnlich bei Xin Chao. Hier gibt es eine riesige Auswahl an Gerichten mit vielen veganen Optionen. Das Essen schmeckt wirklich köstlich. Das Xin Chao hat seinen Sitz in der Gumpendorferstraße im 6. Bezirk, wo man übrigens auch vor Ort speisen kann. Was ich besonders gut …

Vegetasia

Definitiv eines der besten All You Can Eat Buffets in Wien findet man im ersten vegetarisch-taiwanesischen Restaurant Österreichs: dem Vegetasia im dritten Bezirk. Es ist nicht das allergünstigste, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt aber auf jeden Fall. Dafür, was hier geboten wird, gebe ich gerne 12.50,- aus. Das Tolle daran ist, dass man das Buffet nicht erst …

Mama Liu & Sons

Als ich das letzte Mal in China war, fand ich dort nirgends die Möglichkeit, einen sogenannten “Hot Pot” in veganer Variante zu essen. Das war eine Enttäuschung, denn der Hot Pot ist nicht nur wirklich lecker, sondern auch eine sehr soziale Art des Essens. Generell ist es in China üblich, das Essen mit allen Leuten …

Purebox

Die Purebox in der Panzerhalle Salzburg bietet Streetfood-Produkte aus aller Welt auf vegane und vegetarische Art. Der Besitzer und Chefkoch Fabio holt sich die Inspirationen für seine Speisen hauptsächlich auf Reisen. Nach einigen Jahren in der Sterne-Gastronomie und bei unterschiedlichen Rezept-Wettbewerben will er sich jetzt auf eine logische, gesunde und vor allem nachhaltige Küche konzentrieren. …

Front Food

Wer rein veganes Fast Food abseits der hochpreisigen Burgerläden, die man sonst so kennt, sucht, ist im Front Food genau richtig. Im kleinen Linzer Lokal bekommt man einen Hamburger oder einen Hot Dog bereits um 2.90 € Das Front Food hat es sich zum Ziel gesetzt, im Bereich Fastfood auf unterschiedlichen Ebenen neue Maßstäbe zu setzen. …

p´aa

Das p’aa ist eines der nettesten Restaurants in ganz Linz. Hier vereinen sich gutes Ambiente, freundlicher Service und delikates Essen mitten in der beschaulichen Linzer Altstadt zu einem außergewöhnlichen Restaurant-Erlebnis. Das p’aa ist ein vegetarisches und veganes Restaurant. Viele der vegetarischen Speisen können allerdings auch vegan bestellt werden. Die Auswahl der Speisen ist sehr vielfältig. …

Cafe Restaurant Oben

Das Cafe Restaurant Oben hat nicht nur eine super Aussicht über die Dächer Wiens zu bieten, sondern auch wirklich gutes veganes Essen. Am Dach der städtischen Hauptbücherei liegt das runde Restaurant mit Glasfront und puristisch-minimalistischer, aber doch geschmackvoller Inneneinrichtung. Das Schöne daran ist, dass das Oben bei jeder Wetterlage einen Besuch wert ist. So kann …

Hollerei

Einen der schönsten Gastgärten Wiens hat mit Sicherheit die Hollerei im 15. Bezirk. Hier sollte man auf jeden Fall mal im Sommer vorbeischauen. Die Hollerei ist ein rein vegetarisch-veganes Restaurant mit täglich wechselndem, meist veganen, Mittagsmenü. Dieses gibt es preisgünstig mit Suppe oder Salat um rund zehn Euro. Um nur einen Euro extra bekommt man …

The Heart of Joy Café

Unter den vegetarisch-veganen Restaurants in Salzburg lohnt es sich auf jeden Fall, das Heart of Joy Café zu erwähnen. Es schwingt ein bisschen etwas Spirituelles mit, wenn man das Lokal betritt. Die Dekoration und das Flair spiegeln die Lebensweise der beiden Besitzer_innen wider. Das Heart of Joy hat eine Frühstücks-Auswahl, die sich sehen lässt! Diese …

Fu Cheng

Das Fu Cheng in Linz bietet authentische asiatische Küche in netter Atmosphäre. Im Chinesischen wird die Frage “Schon gegessen?” gerne auch als Begrüßung verwendet. Diesen besonderen Stellenwert der Essenskultur nimmt sich das Fu Cheng zum Vorbild. Das Restaurant möchte seinen Gästen die Wichtigkeit von Essen, vor allem auch in einem sozialen Kontext, vermitteln. Die Speisen …

Spicy Spices

Wer in Salzburg nach der Kombination “indisch” und “vegan” sucht, ist beim Spicy Spices genau richtig. Hier gibt es alle Klassiker, die das hungrige Herz begehrt. Curries, Samosas mit Mango-Chutney, sowie natürlich auch Dal und Chapati. Aber auch etwas ausgefallenere Dinge wie Tofu-Dinkel-Bratlinge oder gegrillter Seitan stehen auf der Speisekarte. Darüber hinaus haben sich dann …

Le Pho

Das Le Pho in der Gumpendorfer Straße ist nach dem traditionellen vitnamesischen Suppengericht benannt. Dieses hat seinen Ursprung in der französischen Bezeichnung “Pot-au-feu”, was so etwas wie Feuertopf bedeutet. Und dieses Traditionsgericht der vietnamesischen Küche gibt es hier natürlich auch, und zwar auch in zwei veganen Varianten. Einmal mit Tofu und einmal mit Sojafleisch. Doch …

Hotel am Brillantengrund

Wer mitten in Wien ein bisschen Urlaubs-Feeling genießen möchte, sollte dem Hotel am Brillantengrund im Sommer unbedingt einen Besuch abstatten. Hier gibt es köstliches phillipinisches Essen, das ausschließlich laktosefrei und ohne Glutamat zubereitet wird. Vieles davon ist auch vegan. Der lauschige Gastgarten hat mich sofort in Gedanken in einen mediterranen Urlaub versetzt. Es gibt viele …

Landia

Im Landia im siebten Bezirk gibt es sowohl traditionell österreichische Küche, als auch internationale Köstlichkeiten. In farbenfroher Atmosphäre kann man hier auch mit Kindern gut speisen. Ich persönlich bin ein großer Fan von Sellerieschnitzeln und freue mich daher besonders, dass es diese dort in veganer Variante gibt – mit veganer Panier und veganisierter Sauce Tartar! …

Ristorante Fiore

Was mir am Restaurant Fiore am besten gefällt, ist der Vermerk am Beginn der Speisekarte: “Alle Speisen bis zu den Getränken sind vegan. Nicht vegane Speisen finden Sie nach den Getränken.” Dass nicht-vegane Speisen mal ans untere Ende “verbannt” werden, kommt ohnehin selten genug vor. In den meisten Fällen ist das Gegenteil der Fall. Das …

Vegana Indiana

Mit veganer Hausmannskost kann man mich ja immer sehr gut locken. Darum war ich im „Vegana Indiana“ in der Wiener Schönbrunnerstraße kulinarisch im siebten Essens-Himmel. Zur Vorspeise hatte ich eine Erdäpfelsuppe mit Räuchertofu und Pilzen. Diese war mit hauchdünnen Erdäpfelchips garniert. Danach habe ich mich durch den veganen Zwiebelrostbraten und die Eierschwammerl mit Rahmsauce und …

GustaV

Das GustaV ist klein aber sehr, sehr fein. Mitten im Salzburger Andräviertel kann man sich hier mit kleinen Schmankerln verwöhnen lassen – beispielsweise zum Frühstück. Entzückend eingerichtet, macht das Lokal das Allermeiste aus dem begrenzten Platz, der zur Verfügung steht. Das Mobiliar ist ganz reizend mit einer absichtlichen Willkür zusammengestellt und versprüht einen schrullig-schicken, heimeligen …

The Green Garden

Um es kurz zu machen: Das Essen im Green Garden ist ein Traum. Das Motto des Restaurants ist: “Es muss nicht gesund aussehen und schmecken, es muss köstlich aussehen und noch besser schmecken!” Und ich kann bestätigen: Das tut es. Bei meinem Besuch dort war ich wirklich im siebten Schlemmer_innen-Himmel. Es gibt dort alles, was …

Pirata Sushi

Wer Sushi liebt und traurig ist, dass die Auswahl bei einer veganen Lebensweise dahingehend eher beschränkt sind, muss nicht länger suchen. Das Pirata in der Neubaugasse wartet mit einer sehr feinen Selektion an Maki, Uramaki und Nigiri auf.  Hier handelt es sich aber nicht nur um das gewöhnliche Gurken- oder Avocado-Maki, das auch beim Asia-Restaurant …

Das Augustin

Das Cafe Augustin im 15. Bezirk ist eines der besten Lokale der Stadt und auf meiner Favoritenliste auf jeden Fall ganz weit oben. Zuerst einmal gibt es dort zwei putzige Katzen, die im Cafe frei herumlaufen dürfen und es sich mal hier, mal dort gemütlich machen. Das ist für Allergiker_innen zwar leider nicht ganz ideal, …

Deli Bluem

“Deli Bluem” klingt nicht nur süß und blumig, das Lokal ist es auch. Schon beim ersten Betreten war ich ganz entzückt über die hübsche Einrichtung. An der Decke hängen Luster mit hübschen Kunstblumen und die Farbgebung des Lokals in türkis und violett ist sehr stimmig. Das Deli Bluem schafft es, in seiner Schlichtheit trotzdem sehr …

Supperiör

Das Supperiör in der Marktgasse ist wie eine wilde Kreuzung aus einem hippen Geschenkladen und meinem Esszimmer. In der Mitte des winzigen Lokals steht ein einziger großer, weißer Esstisch, an dem sich alle Gäste gemeinsam versammeln und quasi in fremder Gemeinschaft ihre Süppchen schlürfen können. Derweil kommt man aus dem Schauen gar nicht mehr heraus. …

Rajput

Das Rajput in der Wiener Straße wurde mir von vielen Seiten empfohlen. Meine positiven Erwartungen wurden dann aber sogar noch übertroffen. Als jemand, der nicht der aller-aller-größte Fan von indischem Essen ist, war ich hier wirklich rundum glücklich. Das Ambiente ist auf eine schrullige Art sehr einladend. Überall hängen indische Deko-Artikel und die moderne indische …

Fresco Grill

Der Fresco Grill ist eine meiner liebsten Destinationen für einen kurzen Snack zwischendurch. Zum Verweilen lädt das karg eingerichtete Lokal ohnehin nicht wirklich ein und auch das Sortiment der Speisen eignet sich perfekt zum Mitnehmen. Sollte man sich dennoch entscheiden, vor Ort zu essen, wird man immerhin mit gratis WLAN verwöhnt. In diesem Fall empfehle …

Frühstück & Mittags bei mir

Das Bistro in der Wiedner Hauptstraße ist eine gute Anlaufstelle für alle Büromenschen, die sich in der Mittagspause ein günstiges, schnelles – aber trotzdem gesundes (und natürlich veganes) – Essen holen möchten. Die Philosophie des kleinen Restaurants basiert auf Natürlichkeit, Umweltbewusstsein, Qualität und Ethik, mit dem Ziel eines körperlichen und geistigen Wohlbefindens. Die Besitzerin ist …

I Love Veggie Burger

Das I Love Veggie Burger ist von der Wiener Margaretenstraße Richtung Salzgries gewandert. Im ersten Wiener Gemeindebezirk muss sich das vegane “Casual Fast Food” Restaurant nun aber den Platz in der Küche nicht mehr mit tierischen Produkten teilen, sondern ist rundum bio und vegan. Das neue Lokal ist so ziemlich das genaue Gegenteil der ersten …

Brass Monkey

Das Brass Monkey in der Gumpendorfer Straße finde ich einen besonders netten Ort, um die Lust auf Kaffee und Kuchen zu befriedigen. Hier kann theoretisch sogar ein ganzes Kaffeekränzchen abgehalten werden, denn getrunken und gespeist wird an einem einzigen, langen Tisch. Ein Eckerl am Fenster für zwei gibt es auch, doch das ist beliebt und …

Vlaire Uisine

Das Vlaire Uisine in der Otto-Bauer-Gasse ist von außen ziemlich unscheinbar, so dass ich zuerst einmal direkt daran vorbeigegangen bin. Kommt man allerdings hinein, ist das genaue Gegenteil der Fall. Das streng in violett und gold gehaltene Lokal ist schwer kitschig und farblich genau abgestimmt: Sitzgelegenheiten aus Samt, ein goldener Schnurvorhang und ein schwerer Luster …

Mandas to go

Das Mandas to go ist ein Ableger des kulinarischen Allrounders, dem Mandas Cafe-Restaurant. Die Speisekarte ist etwas kleiner, das Lokal dafür etwas zentraler gelegen. Für ein schnelles Häppchen zwischendurch eignet es sich also ganz gut. Die Auswahl reicht immerhin von Curries über Burger bis hin zu Wraps und Salaten. Obwohl es auch Fleischgerichte gibt, finden …

NomNom Bakery

Die NomNom Bakery im zweiten Bezirk ist, um es mit zwei Worten zu sagen, nom nom! Seit Juni 2015 führt Melanie Kröpfl, die gemeinsam mit ihrem Vater (der erste und angeblich einzige vegane Haubenkoch Österreichs) bereits zwei Kochbücher herausgebracht hat (“Wir kochen vegan” und “Wir backen vegan”), diese kleine, aber feine Bäckerei. Zwar noch ein …

French Toast

Banane mit einer Gabel zerquetschen.

Vegavita Mandelmilch, Zimt, Vanille, Leinmehl, Agavendicksaft und Bananenbrei gut vermischen.

 

Thai Sandwich

Erdnussbutter mit fein gehacktem Ingwer und Zitronensaft vermischen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Chili würzen und abschmecken. Eine Seite des Sandwiches damit bestreichen.

 

Sandwich mit Cranberry-Hummus

Stangensellerie, Walnüsse und Cranberries fein hacken und mit dem Hummus vermengen.

Vegavita Walnusstofu in kleine Würfel schneiden (je nach Geschmack auch vorher anbraten).

Tofu-Täschchen mit Gemüsefüllung

Den Tofu in ca 1.5 cm dicke Dreiecke schneiden und trocken tupfen. Tofu in Topf oder Pfanne mit reichlich Öl frittieren. Danach mit heißem Wasser abspülen und trockentupfen.

Die Karotten grob reiben und mit asiatischem Gemüse, Sojasauce, Ingwer und Chilisauce vermischen und die Flüssigkeit abtropfen lassen.

Sloppy Joes

Tofu zerschneiden und dann mit einer Gabel zerdrücken, bis er der Konsistenz von Faschiertem ähnelt.

Die Zwiebel fein hacken und mit dem Tofu in etwas Öl goldbraun braten. Knoblauch, Chili- und Paprikapulver untermischen und verrühren. Eine Minute umrühren.

Rote Paprika und Sellerie fein hacken und ein paar Minuten in der Pfanne mit anbraten.

Passierte Tomaten und Tomatenmark hinzugeben.

Petersilie fein hacken und gemeinsam mit dem Senf, Salz und Pfeffer untermischen.

 

Matcha Komachi

Ich glaube, das Matcha Komachi in der Operngasse ist mein neues Lieblingsrestaurant. Das entzückende kleine Lokal verströmt einen typisch japanischen Flair. Überall stehen und hängen liebliche traditionelle Kleinigkeiten, die eine heimelige Wohlfühlatmosphäre schaffen. Wie der Name schon sagt, dreht sich hier alles um Matcha. Neben dem tradidionellen Matcha Latte, der in heißer und kalter Version …

Swing Kitchen

Nachdem das klassisch österreichische Wirtshaus in Großmugl seit langer Zeit ein Erfolg ist, swingt der Schillinger nun auch in Richtung Fast Food. “Swing to vegan!” ist das Motto des neuen Lokals und nach einem gediegenen Schnellimbiss in dem hübschen Burgerladen lässt man sich das auch nicht zweimal sagen. So ganz wird der Sprung zum American …

Schillinger

Für kulinarische Highlights fährt es sich gern auf’s Land. In einem Örtchen namens Großmugl, das man sonst wohl nicht zu Gesicht bekäme, liegt – unweit des famosen Großmugls (mehr als nur ein großer Hügel: eine ca. 500 v. Chr. angelegte Grabstätte) – das Gasthaus Schillinger. Der Inhaber, Charly Schillinger, führt mit dem Restaurant einen langjährigen …

Fett+Zucker

„Kuchen macht glücklich!“ ist der Wahlspruch jenes Cafes, das sich als absoluter (gar nicht mehr so geheim-)Tipp ums Eck des Wiener Karmelitermarkts befindet. Ein Spruch, dem eigentlich nichts entgegenzusetzen ist. Kuchen besteht zu großen Teilen aus Fett und Zucker – beides Zutaten, die bekanntermaßen in die Kategorie „Glücklichmacher“ einzuordnen sind. Ein Besuch im Fett und …

Xu’s Cooking

Namensgeber von „Xu’s Cooking“ in der Kaiserstraße ist der Koch, Mr. Xu. Er kocht vegetarisch und vegan. Die Website des Lokals gibt eine kleine Einführung in die Vorzüge des veganen Lebens, basierend auf Aspekten wie Gesundheit, Tierliebe, Naturschutz und Ethik. Das deklarierte Ziel ist eine friedlichere Welt – und mit dieser beginnt man am Besten …

Aroi Thai

Gleich ums Eck von der Mariahilfer Straße, direkt am oberen Ende beim Westbahnhof, liegt seit November 2014 ein unterschätztes Thai-Restaurant. Das Aroi Thai ist zwar nicht rein vegetarisch oder vegan, nichtsdestotrotz können alle Gerichte in veganer Variante bestellt werden. Zuerst waren wir skeptisch in Anbetracht der ungewöhnlichen Verlockungsangebotes, doch die Kellnerin versicherte uns sofort, dass …

Harvest-Bistrot

Am hübschen, ruhigen Karmeliterplatz im zweiten Bezirk liegt ein ganz besonderer kulinarischer Geheimtipp für Wochenend-Genussmenschen: Das „All You Can Eat“ Brunch-Buffet am Wochenende im veganen Bistrot Harvest ist absolut zu empfehlen. Man weiß gar nicht, was man zuerst essen soll. Das Gulasch mit Knödel? Fisch- oder Fleischlaibchen? Suppe? Oder doch ein klassisches Frühstück mit Gebäck, …

Veganista

Zwei Schwestern, beide seit über 20 Jahren vegan, gründeten eines Tages den rein veganen Eissalon Veganista und bereicherten Wien damit ungemein. Die erste Filiale in der Neustiftgasse hat nun auch bereits Zuwachs in der Margaretenstraße sowie in der Alserbachstraße bekommen. Vor der Eröffnung des Veganista gab es keinen rein veganen Eissalon in Wien. Das vegane …

Eis-Greissler

Als der Eis-Greissler 2011 in der Rotenturmstraße eröffnete, schlängelte sich in den ersten Wochen eine lange Linie von Menschen die Rotenturmstraße entlang, wartend, einen Blick und einen Happen der neuartigen Eisdiele zu erhaschen. Neu in Form und Aufmache, neu im Geschmack. Eine frische Brise in der Wiener Eislandschaft. Noch vor Veganista-Zeiten eröffnete die winzige Eisdiele …

Formosa

Für einen Zwischendurch-Imbiss oder ein schnelles Abendessen ist man beim Formosa in der Barnabitengasse an der richtigen Adresse. Irgendwo zwischen Snackbar und Supermarkt angesiedelt, versprüht das winzige Lokal hinter dem Haus des Meeres einen kuriosen Charme. Beim Betreten ertönt ein Glöckchen und man wird sogleich von der überaus freundlichen Bedienung begrüßt, als wäre man alte …

Loving Hut Neubaugürtel

Das Loving Hut am Wiener Neubaugürtel, in unmittelbarer Nähe der U6 Burggasse/Stadthalle, ist ein gemütliches Örtchen. Indisch angehaucht und in schummriges Licht getaucht finden sich hier kleine Essplatzgrüppchen und Mini-Sitzecken, die das ziemlich kleine Lokal dennoch sehr platzsparend füllen. Hier diniert man auf engem Raum im intimen Rahmen und fühlt sich doch an seinem Platz …

Sapa

Das Sapa in der Lindengasse in Wien-Neubau eignet sich ideal als Restaurant für zwischendurch. Gleich ums Eck von der Mariahilfer Straße, liegt es zentral und ist gut erreichbar. Sowohl für die schnelle Reispapierrolle in der Mittagspause, als auch für den Hunger beim Shopping. Aber auch einfach für spontane Abende, an denen man gerne auswärts essen …

Rupp’s

An einem Ort, an dem man es eher weniger vermuten würde, befindet sich ein veganes Kleinod der Wiener Kulinarik. In der Arbeitergasse, direkt ums Eck des Cafe Industrie, liegt das Rupp’s. Unscheinbar von außen, passt es gut getarnt ins Grätzel – innen tut sich eine merkwürdige Verschmelzung zweier Welten auf. Irgendwo in der Mitte zwischen …